+++ Ein Brückentag zwischen Ankunft und Wettbewerb +++

„Unsere Akkus laden auf. Frisch, fromm, fröhlich, frei ans Werk!“ (Sänger P.B. bei seinem heutigen Breakfast-Rundgang)

Der heutige Tag steht für uns Sänger ganz im Zeichen der Vorbereitung auf den morgigen Wettbewerb.

Nachdem wir die Strapazen der gestrigen Bus-Anreise ausgeschlafen hatten, konnten wir uns gut einsingen und in einer ersten Gesamtprobe auf Besonderheiten unseres Wettbewerbsprogramms fokussieren. Dynamische Abstufungen und der ausgewogene Stimmenausgleich sind die Schwerpunkte, die wir noch optimieren und in der Concert Hall in Truro morgen unbedingt umsetzen möchten. Unser Chorleiter Matthias Schmitt wird heute Mittag nochmal jede Stimme einzeln dran nehmen. Die Stimmung bei den Sängern ist bestens.

Beim Eröffungskonzert gestern Abend in der imposanten Cathedral in Truro konnten wir uns schon von der Klangkraft der Mitbewerber aus England und Wales überzeugen. Wir selbst hatten – trotz der 23stündigen Anreise in den Beinen – unser „Burn-Back“ gut vertreten können und ernteten großen Applaus bei den 400 Konzertbesuchern. Heute Abend gestalten wir in Newquay ein weiteres Konzert und nutzen die Gelegenheit, unsere vier Wettbewerbsstücke schon einmal vor Publikum zu präsentieren.

Unsere nicht singenden Mitfahrer erkunden indes im Rahmen einer Tagestour die Schönheiten der cornischen Landschaft. Nicht ohne Grund hat Rosamunde Pilcher diese Kulisse für viele ihrer Filme ausgewählt. Das Wetter spielt mit und, auch wenn sich die Mehrheit der cornischen Bevölkerung für den Brexit ausgesprochen hat, ist von einer anti-europäischen Stimmung überhaupt nichts zu merken.

Alles in allem also ein idealer Brückentag. „Harmonie goes Cornwall“ – wir sind angekommen und halten Euch auf dem Laufenden

Schreibe einen Kommentar