Haste Töne? Na klar!

Überraschung! Heute wurden die ersten Töne im neuen Vereinsheim gesungen. Nein, nicht so richtig mit Dirigent und so, aber direkt nach der Arbeit wurde mit „In einem kühlen Grunde“ das erste Lied angestimmt und ein frisches Feierabendbier getrunken. Das haben die Jungs sich aber auch verdient!

Vorher haben sie die Wände des Treppenhauses gereinigt und für den finalen Putz vorbereitet, alte Elektrokabel entfernt, neue Kabel und auch Netzwerkkabel eingezogen, Heizungsrohre im Probenraum gestrichen und die frisch gestrichenen Abdeckungen vor den Heizkörpern montiert.

Heute ist übrigens ein toller Bericht von Herbert Huth in der GNZ über die Arbeiten in der alten Zigarrenfabrik. Und da uns der Name „alte Zigarrenfabrik“ als Name für unsere neue Heimat nicht 100%-ig gefällt, hatten wir unsere Mitglieder um Namensvorschläge gebeten. Aus der Vielzahl der Vorschläge wurden von einem Team drei Vorschläge ausgesucht, aus denen die Mitglieder anläßlich unseres Sommerfestes am 10.August den Namen wählen können: „Fabrik“, „ChorWerk“ und „Klangfabrik“ stehen zu Wahl.

Schreibe einen Kommentar